Schon seit mehreren Jahren beeindruckt das Automatisierungsunternehmen KUKA mit aufwendigen Messeauftritten die Besucher der HMI in Hannover und der Automatica in München. Auch 2016 war der Stand von KUKA auf beiden Messen ein Besuchermagnet. Die innovativen Produkte und Lösungsansätze des Weltmarktführers wurden in einem imposanten architektonischen Rahmen inszeniert, der durch perfekt abgestimmte Beleuchtung und Medientechnik abgerundet wurde.

Nach der erfolgreichen Umsetzung der Licht- und Medientechnik für KUKA auf der Automatica 2014 konnte sich die Magic Event- und Medientechnik GmbH aus Fürstenfeldbruck erneut als kompetenter und zuverlässiger Partner für die Veranstaltungstechnik beweisen. Die futuristisch anmutende Messebau-Konstruktion aus mehreren Tonnen Holz und Stoff, die von der Firma Zeeh Design GmbH realisiert wurde, erforderte viel Kreativität in der Rigging- und Beleuchtungsplanung. Eine besondere Herausforderung war es, die Optik des Standes in Bezug auf Licht- und Medientechnik, trotz unterschiedlicher örtlicher Gegebenheiten an den jeweiligen Messestandorten, weitestgehend gleichbleibend zu bewahren.

Für die Lichtgestaltung wurde auf expliziten Wunsch des Kunden ausschließlich zukunftsweisende LED-Beleuchtung verwendet. Zum Einsatz kamen über 100 Robe Parfect S1 in warmweiß und kaltweiß, die teils in Lichtschächten und teils direkt an der Holzkonstruktion montiert wurden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Die Parfect S1 überzeugten durch ihre hohe Lichtausbeute und das ästhetische Gehäuse in silber, durch die sich die Scheinwerfer gut ins Standbild einbinden ließen. Für die flächige Ausleuchtung wurden zudem mehrere SGM P5 TW, ebenfalls mit silbernem Gehäuse, verbaut. Ergänzt wurde das Lichtkonzept noch durch die Verwendung von zehn Robe 800, die in Applikationsbauten integriert wurden, um die Deckenkonstruktion zu beleuchten.

Für die Darstellung verschiedenster großformatiger Inhalte installierte Magic zudem noch insgesamt vier LED-Wände des Herstellers LEDitgo. Für die Darstellung einer interaktiven Übersichtskarte wurden über zwölf Quadratmeter sB2HB (2,5mm Pixelpitch) verbaut, die über einen Ascender 16 von Analog Way bespielt wurden. Die Wiedergabe von Trailern und Werbefilmen erfolgte auf weiteren drei Wänden des Typs LEDitgo sB3 (3,75 mm Pixelpitch), die insgesamt über 30 Quadratmeter Fläche einnahmen. Hier wurden die Contents über einen Ascender 16 bzw. über zwei VIO 4K von Analog Way eingespielt. Die Zuverlässigkeit und einfache Handhabung machen die LED-Module von LEDitgo ideal für den Dauereinsatz bei Messen.

Im Auftrag der KUKA AG

Kuka 5
Kuka 5
Kuka 2
Kuka 7
Kuka 6
Kuka 8
Kuka 1
Kuka 3
Kuka 4
Kuka 5Kuka 2Kuka 7Kuka 6Kuka 8Kuka 1Kuka 3Kuka 4